Blasorchester-Amelinghausen

Blasorchester des MTV Amelinghausen

Erster Auftritt nach der Coronazwangspause

Am 15.August 2021 hatten wir einen Auftritt auf dem Parkplatz von EDEKA Lüchow.

Diese  Veranstaltung wurde vom Heideblütenfestverein durchgeführt.

"Amelinghausen muckt auf"

DSC04134
DSC04150
DSC04144
DSC04205
DSC04189
DSC04194
DSC04172

©Bremer

Een Lichtblick för all Musikers

Siet den 21. Juni 2021 is dat wedder so wiet: Dat Blasorchester vun’n MTV Amekhusen un de Heidwölfe köönt endlich wedder öven. Op den Hoff vun Familie Imort in Dehnsen is jedeen Maandagavend feine Blasmusik to hören. Af halvig söven övt meist 40 Heidwölfe ünner de musikalische Leid vun Franziska Kompalka un Sven Stelter. Ünner de musikalische Leid vun Silke Behr övt dat grote Orchester achteran vun halvig acht bet Klock negen.

Gode Narichten kemen vun den Heidblütenfestvereen. De Vereen hett en poor Veranstaltens as Ersatz för dat Heidblütenfest op de Been stellt. „Amelinghausen muckt auf“ hebbt se ene Veranstalten nömmt. So harrn wi an’n 15. August op den Parkplatz vun Edeka Lüchow in Amekhusen unsen eersten Optritt siet März 2020. De Freud weer bi all Musikers groot, endlich wedder för Publikum to spelen. Dat Wedder weer ok bannig goot un so hebbt wi en bunten Blomenstruuß an Melodien to’n Besten geven. De Lüüd weren heel vergnöögt un de Applaus an’t Enn weer een grotet Geschenk för uns all. Na so lange Tiet ahn‘ Optritt weer dat een schönet Beleevnis. Keen weet, wann wi dat wedder beleven köönt? Wi laat vun uns hören. Garanteert!

Christine Marquardt, Öffentlichkeitsarbeit Blasorchester

Ein Lichtblick für alle Musiker

Seit dem 21. Juni 2021 ist es wieder so weit: Das Blasorchester des MTV Amelinghausen und die Heidewölfe können endlich wieder proben. Auf dem Hof von Familie Imort in Dehnsen ist jeden Montagabend schöne Blasmusik zu hören. Ab halb sieben üben fast 40 Heidewölfe unter der musikalischen Leitung von Franziska Kompalka und Sven Stelter. Unter der musikalischen Leitung von Silke Behr übt das große Orchester hinterher von 19.30h bis 21.00h.

Gute Nachrichten kamen vom Heideblütenfestverein: Der Verein hat ein paar Veranstaltungen als Ersatz für das Heideblütenfest auf die Beine gestellt. "Amelinghausen muckt auf" haben sie eine Veranstaltung genannt. So hatten wir am 15. August auf dem Parkplatz von Edeka Lüchow in Amelinghausen unseren ersten Auftritt seit März 2020. Die Freude war bei allen Musikern groß, endlich wieder vor Publikum zu spielen. Das Wetter war auch sehr gut und so haben wir einen bunten Blumenstrauß an Melodien zum Besten gegeben. Die Leute waren sehr vergnügt und der Applaus am Ende war ein großes Geschenk für uns alle. Nach so langer Zeit ohne Auftritt war das ein schönes Erlebnis. Wer weiß, wann wir das wieder erleben können? Wir lassen von uns hören. Garantiert!

Christine Marquardt, Öffentlichkeitsarbeit Blasorchester


Instrumentenkarussell am 13.September 2021

Die Nachwuchsarbeit hat bei uns einen großen Stellenwert. Sie bildet den Grundstein für den Fortbestand des Blasorchesters des MTV Amelinghausen. Deshalb veranstalteten wir an einem Montagabend im September wieder ein Instrumentenkarussell.

Um 18.00h fanden sich viele interessierte Kinder mit ihren Eltern auf dem Hof Imort in Dehnsen ein. Nach der Erfassung der Kontaktdaten spielten die Heidewölfe einige Stücke, die sie schon beherrschen, aber auch ein noch relativ neues Stück, um den Zuschauern zu zeigen, dass eben noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Sven Stelter und Hartmut Imort versorgten die Eltern währenddessen mit den wichtigsten Informationen.

Danach positionierten sich erfahrene Musiker an unterschiedlichen Stationen auf dem Hof. Nun ging es erst richtig los. Jedes Kind durfte die Instrumente unter fachkundlicher Anleitung ausprobieren. Man wunderte sich, welch ein Meer von Tönen plötzlich auf dem Hof zu hören war. Auf einem Zettel wurden anschließend die drei Wunschinstrumente vermerkt.

Über die positive Resonanz dieser Veranstaltung freuen wir uns sehr.

Man ist nie zu alt, ein Instrument zu erlernen. Trauen Sie sich!

 

Christine Marquardt, Öffentlichkeitsarbeit Blasorchester